Hallo, ich bin Namaiku. Sprechen wir ein bisschen über Utopien. Meiner Meinung nach, ist dieses Wort eines von den Wörtern, das eine neue Bedeutung bekommen sollte. 

Denn für mich hört es sich unerreichbar an oder wie ein Ziel, dass wir nie erreichen werden. Aber in Wirklichkeit ist alles erreichbar. Man lässt uns denken, dass wir nie den Ort erreichen werden oder wir nicht genug Kraft haben, um unsere Grenzen und Dimensionen zu überschreiten. 

Ich denke aber, dass das möglich ist. Wir müssen uns nur genug öffnen, um in Verbindung mit Dingen zu treten, die unsere Augen nicht sehen, die unsere Ohren vielleicht nicht hören können aber die unser Herz fühlt. 

Daher denke ich, dass unser Herz weiß was Utopie ist und in welche Richtung wir gehen müssen. Und ja, das ist es; Utopie ist für mich unbegrenzte Liebe. Dahin müssen wir gelangen. Danke.

Fusion, Lärz

06/2019

Hello, I am Naimaku. Lets talk about utopia a while . In my opinion this word is one of those words which should have a new meaning.

Because for me it sounds inaccessible or like a destination we will never come up to. But the truth is everything is achievable. Ones makes us think that we will never achieve this place or that we don’t have the power to overstep boundarys and dimensions. 

But I think it’s possible. We just have to open ourselves enough to get in connection with things our eyes don’t see, our ears don’t hear maybe but which our heart feels. 

Therefore I think that our heart knows what is utopia and in which direction we have to go. Yes, thats it. For me utopia is unlimited love. We have to reach this. Thanks.

Fusion, Lärz

06/2019

In meiner Utopiegesellschaft ist die Gesellschaft gemeinschaftlicher. Mehr gemeinschaftliches Miteinander und Füreinander ohne Gegeneinander. Das ist abstrakt meine Utopie.

Ganz konkret geht es ums Wohnen. Es geht mir selber so, dass ich mit meiner Wohnsituation noch nicht wirklich zufrieden bin und mir mehr gemeinschaftliches Wohnen wünsche,

mir wünsche, mehr zu teilen. Es soll keine Art von Wettbewerb in jeglicher Art und Weise geben.

Eine weitere Sache wäre, dass die Menschen ihr Verhältnis zur Natur wieder finden. Sodass das mit-der- Natur wieder kommt und nicht das gegen. Da hatte ich letztens ein ganz schönes Gespräch mit jemandem; Dass der Mensch sich als Teil der Natur begreift und mit ihr lebt - das war mal so.

Aber so ist es schon lange nicht mehr. Durch das kapitalistische System beuten wir die Natur als Ressource total aus und sehen sie auch eher als Problematik. Da gibts zu wenig, das ist gefährlich, es gibt Katastrophen. Das Verhältnis ist einfach gestört. In meiner Utopiewelt kommen wir da wieder ins Gleichgewicht. 

Fusion, Lärz

06/2019

In my utopian society the society is more common. There is more common cooperation without being against each other. This is my abstract utopia.

Concrete its about living. When I speak for myself I’m still not very happy with my living situation. I think about more common living, more sharing.

There shouldn’t be any kind of competition. 

Furthermore people should find their relation to nature again. So that we have a being with nature and not against it. 

Lately I had a nice talk with someone about it. Once it was like this that the human beings understand themselves as a part of nature. But its long ago.  

Because of the capitalistic system we extremely exhaust the resources of nature and rather see it a problem. There is too less, its dangerous, there are catastrophes. Our relation is disturbed. In my utopia we come into balance again.

 

 

 

 

 

 

 

Fusion, Lärz

06/2019 

Ich denke über eine Utopie nach wo das Wetter meistens warm ist. Leute, die auch warmes Wetter mögen, sind da. Es gibt immer das Lieblingsessen der Menschen, das sie gerade mögen. 

Es ist ganz ruhig und manchmal, wenn man es ganz laut haben will, ist es ganz laut.

Fusion, Lärz

06/2019

I think about an utopia where the weather is mostly warm. People who also like warm weather are there. There is always the favorite food of the people, which they like at the moment. It’s really silent but 

sometimes, when you want to have it loud, its really loud. 

Fusion, Lärz

06/2019

Ich bin Eva, 21 Jahre alt und für mich ist eine Utopie eine Welt, in der wir zurück zur Natur finden. Zurück zum Jetzt, im Jetzt leben, uns mehr darauf fokussieren. Ich glaube, wenn man das tut, dann achtet man gleichzeitig auch auf die Zukunft. 

Zur Liebe zurück finden. Weniger Konkurrenz. Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen und allem, was dazwischen ist. Freie Sexualität. Weniger Autorität. So im Groben würde ich das jetzt so sagen.

Fusion, Lärz

06/2019

I am Eva, 21 years old and for me an utopia is a world, where we can find back to nature. Back to now, living in the now, more focus on now. I think when you do it you automatically have the future in mind. Finding back to love.

Less competition. Equality between males and females and those, who are between both. Free sexuality. Less authority. I think I would say it like this.

 

Fusion, Lärz

06/2019 

Hallo mein Name ist Michael. Meine Vorstellung von einer Utopie ist, dass es ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt, dass keiner Arbeiten muss, dass nur die es tun, die arbeiten wollen,

die danach streben, sich selbst zu verwirklichen und die, die es nicht wollen, es nicht müssen.

Fusion, Lärz

06/2019

Hello, my name is Michael.

my vision of utopia is that we have a basic income guarantee. So only those have to work who wants it, who wants to quest to individual fulfilment. And those, who do not want to work don’t have to.

Fusion, Lärz

06/2019

Ich persönlich träume davon, dass es meinen Enkelkindern gut geht.Ich bin Zurab, 62 Jahre alt. Ich bin ausgebildet als Wirtschaftsingenieur. 

Tiflis, Georgien 12-2017

I personally wish for a happy future for my grandchildren. I am Zurab, 62 years old. I am educated as an industrial engineer.

Tbilisi, Georgia,

12-2017 

Hallo, ich heiße Enot, ich komme aus Weißrussland. Derzeit wohne ich zeitweise in Tbilisi, arbeite hier, beschäftige mich mit sozialem Aktivismus in anarchistischer und ökologischer Richtung und mit Gendergleichberechtigung. Wir machen soziale Projekte.

Nun soll ich ein kleines Interview geben und weiß nicht, was ich antworten soll. So stelle ich mir die neue Welt 

vor, die Utopie: Ich weiß nicht… Mir scheint, als würde es eine sehr coole Sache, wo sich alle gegenseitig achten und lieben und es keine der Probleme geben wird, die es jetzt gibt, in unserer höllischen Welt. 

Es wird eine Welt, wie sie die Menschen verdienen. Heute findet auf der ganzen Erdkugel in jeder Ecke totale Scheiße statt, die Leute sind nicht glücklich. So sollte es nicht sein.

Ich meine, alle sollten danach streben (der neuen Welt), wir haben sie verdient. Wir sollten nicht wie Sklaven leben. Wir verdienen etwas besseres, wirklich, wir alle.

Mir scheint Aktivismus ist eine sehr romantische Sache und die neue Welt ist ebenfalls sehr romantisch. Ich hoffe, sie noch zu erleben. Vielleicht erlebe ich es auch nicht mehr aber jetzt strebe ich mit aller Kraft danach.

Tiflis, 12-2017

Hello, my name is Enot, I am from Belarus. At the moment I  live and work in Tbilisi temporarily. I am engaged in social activism with an anarchistic and ecologic approach and with gender equality. We are working on some social projects.

Now I have to do this little interview and don’t know what to say.

This is how I imagine the new world, the utopia:

I don’t know… But it seems to me it will be a very cool thing where people are respecting and loving each other. There won’t be the same problems that we have now, in this infernal world.

The new world will be as humans deserve it. Now (in this world)  so many terrible things are happening, people are not happy. That's not how it should be.

I think, everyone should aspire the new world. We deserve it. We shouldn’t live like slaves. We deserve something better, truly all of us. 

Activism seems to be a very romantic thing to me, and the new world is also romantic and I hope that I will still be alive to experience it one day. Maybe I won’t but now I’m striving for it with all my power.

 

Tbilisi, 12-2017

Ich wünsche mir Frieden. Außerdem träume ich davon, dass es meinen Kindern und Enkelkindern gut geht, dass sie gesund und glücklich bleiben. Ich wünsche meinem Land und meiner Familie Frieden. 

Tiflis, Georgien 12-2017

I dream about peace. I have a dream that my children and grandchildren will be happy, I hope they will stay healthy. I wish for peace for my country and my family.

Tibilsi, Georgia 12-2017

Hallo. Ich heiße Makuna. Ich bin 20 Jahre alt. Ich arbeite im Undergroundd-Techno-Club Bassiani und studiere an der staatlichen Universität in Tiflis. Außerdem bin ich tief involviert in (gesellschaftlichen)/sozialen Aktivismus. Ich möchte, dass Georgien ein 

besserer Ort ist. Unser Land ist noch immer stark von der (vergangenen) Sowjetunion beeinflusst, es gibt viele Probleme und Herausforderungen. Ich möchte alles verändern und glaube, dass meine Generation stark genug für diese Veränderungen ist. Wir kämpfen sehr 

stark zur Zeit und bemühen uns sehr. Georgien soll ein Ort der Freiheit, Gleichberechtigung, Toleranz und Liebe sein. 

Tiflis, Georgien 12-2017

Hello. My name is Makuna. I'm 20 years old. I work in Tbilisi's underground techno club Bassiani and I'm also studying at Tbilisi's state university. Also I am deeply involved in social activism in Tbilsi. I want Georgia to be a better place.

 Because since soviet union we had a very strong impact and many problems in our country. It's facing many challenges right now. I want to change everything and I think my generation is strong enough to make

these changes. 

 So we are fighting very hard now and we are struggling. We just want Georgia to be a place for freedom, equality, tolerance and love.

Tbilsi, Georgia 12-2017

Ich heiße Mariam. Mein größter Wunsch ist es, meine Träume zu verwirklichen. Ich möchte ganz viel erleben. Wenn ich alt werde und zurück schaue, möchte ich sagen, dass ich alles getan habe, was ich konnte. Das ist alles.

 ​

Tiflis, Georgien 12-2017

My name is Mariam. My biggest hope is to fulfill my dreams. There is so much that I want to experience. When I get older and look back I want to say I did everything that I wanted to do. That is all.

Tibilisi, Georgia 12-2017

impressum / josefine flora green / wotanstraße 3, 10365 berlin / josefine minus green at gmx punkt de / eure daten werden bei besuch dieser website durch wix.com bearbeitet

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now